Sehnt sich heut' die ganze Erde

Ich war von Kind aus erzogen in der biblischen Vision einer neuen, wunderbaren und realen Erde, in der kein Leid, Klage und Schmerz mehr sein werden. In der Gott auch alle Tränen trocknen wird, denn was einmal war, ist für immer vorbei.

Jakob - ein Betrüger?

Über Jakob, den Sohn Isaaks, wird gesagt, er sei ein Betrüger. In diesem kurzen Artikel soll gezeigt werden, wie er tatsächlich war.

Es bleibt für immer

Es gibt Tatsachen, die kommen und - früher oder später -wieder gehen. Die Bibel spricht auch von Sachen, die kommen und dann wieder gehen. Sie spricht auch von Sachen, die bleiben.

Die letzte Warnbotschaft der Bibel

Ein biblisches Thema einer letzten Botschaft für die Welt, führt zwangsweise zu der Frage nach der letzten Zeit, die der Welt bestimmt ist. Im Laufe der Geschichte spricht die Bibel von verschiedenen Zeiten – auch von der letzten. Diese letzte Zeit ist im Buch Daniel formuliert, dort in einer Vision über 2.300 Abend-Morgen.

Kern der biblischen Lehre

Der aktuelle Zeitgeist ist durch die Ökumenischen Bewegungen gekennzeichnet, in der das Humane ihren Vorrang hat. Um das zu ergründen wird eine neue Lehre verbreitet, in der man behauptet, es gebe keine absolute Wahrheit.

Hier sind wir!

„Wie groß sind deine Werke, o HERR, gewaltig tief sind deine Gedanken!“

Dieser Gedanke, aus Psalm Kapitel 92 Vers 6 bildet die Grundlage für den folgenden Vortrag. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Die Geschichte eines Menschen

Das ist die Geschichte eines jungen Mannes, für den die Begegnung mit dem Herrn Jesus, das ewige Leben bedeutete. Sie wird nacherzählt in Bezug auf die Evangelien und das Buch „Das Leben Jesu” (E.G.White).

Lieber junger Mensch!

Ich bin ein alter, grauer Mann und möchte in diesem kurzen Artikel aus meiner Lebenserfahrung erzählen. Die Lebenserfahrungen sind Gold wert, denn in ihnen liegt die Weisheit des gelebten Lebens.

O, Gott, warum offenbarst Du dich nicht!

Dies ist ein typischer verzweifelter Ausruf eines Menschen, der plötzlich in eine große Notlage geriet.

Israel-

Ein Volk, das längst nicht mehr existieren sollte!

Der größte Teil der biblischen Prophetie für die Endzeit handelt vom Volk Israel. Die Prophetie dient der Erweckung und Stärkung des Glaubens, sowie auch der persönlichen Heiligung, wenn man die folgenden Hinweise der Bibel beachtet.

Die geschlossene und geöffnete Tür

Das Buch Daniel und die Johannes Offenbarung sind besonders für die Zeit des Endes bestimmt. Es ist auch offensichtlich, denn viele der dort gegebenen Informationen sind erst in der letzten Zeit in Erfüllung gegangen, und waren so für die vorigen Generationen unverständlich.

Sind die alttestamentlichen Feiertage verbindlich auch für die Zeit des neuen Testaments?

Verschiedene Feiertage und Feste bestimmten das Leben der Israeliten: Da war der Sabbat, der siebte Wochentag; Pesach-Fest; Jom-Kippur; Laubhütten-Fest; Neumond-Fest; Purim-Fest; Hanukka-Fest und weitere.

An ihren Früchten werden sie erkannt!

In den Versen des Matthäus Evangeliums 7,15-17 und der Apostelgeschichte 17,11 kommen folgende Warnungen und Anweisungen vor: „Hütet euch vor den falschen Propheten und prüft das, was ihr gehört habt.“ Unter „Propheten“ sind auch Lehrer zu verstehen. (2 Pe 2,1)

Die Sieben Siegel

Braucht der Mensch biblische Prophetie um erlöst zu werden? Diese Frage ist nicht direkt zu beantworten. Nach der Bibel ist die Grundlage für die Erlösung der Glaube eines Einzelnen. Doch: „Wird wohl der Sohn des Menschen, wenn er kommt, den Glauben finden auf der Erde?“

Krieg der Giganten

In der Bibel lesen wir, dass es im Himmel zu einem großen Kampf kam, der sich später auf unsere Erde verlagerte. Der Text zu diesem Thema lautet: „Da entstand ein Krieg im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. (griech. - stürzten sich in den Kampf mit dem  Drachen.) Der Drache setzte sich zur Wehr mit seinen Engeln.“ (Off12,7/Alb)

Die Maske Satans

Der alles umfassende Sonnenkult

Die Bibel unterscheidet nur zwischen zwei Religionen: der biblisch göttlichen und der heidnischen. Im Zentrum der ersten Religion steht der allmächtige Gott des Weltalls, in Dem alles, sowohl das Materielle wie auch das Mentale seinen Ursprung hat.

Hiob der Beweis - auf dem Planeten Erde

Unsere Erde spielt in Verbindung mit dem Verhalten Hiobs in der kosmischen Dimension eine entscheidend wichtige Rolle.

In der Schule Gottes

Eine ideale, und doch eine reale neue Welt ist von Gott verheißen worden. Wo liegt das Geheimnis des Idealen? Werden die zukünftigen Bewohner nicht fähig sein dieses Ideal zu stören?

Das edle Walten Gottes

Dieser Artikel ist eine Ergänzung für diejenigen Leser, die an den Gott der Bibel glauben, an den Allmächtigen, der im unzugänglichen Licht wohnt, - für solche, die auch die Bibel als Gottes inspiriertes Wort und Richtschnur des Glaubens anerkennen.

Das ewige Recht der Liebe

Im Laufe der Zeit gerieten Gottes Anweisungen immer mehr in Vergessenheit. Darum schrieb Gott seine Anweisungen mit eigenem Finger auf zwei Steintafeln und gab sie, durch Mose, den Menschen.

Regeln für das Studium der Prophetie

Mit großem Interesse höre ich mir Vorträge an, die sich mit der Auslegung der Prophetie beschäftigen. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass sich viele Ausführungen wesentlich voneinander unterscheiden und nicht selten widersprechen. Ich habe versucht die Ursache für diese Diskrepanzen zu finden.

Es war alles sehr gut

Wer mit offenen Augen durch die Natur spazieren geht, kann immer wieder neue Schönheiten in Feld und Wald entdecken. Die vielen Formen, Farben, Düfte und Klänge erfreuen das Herz. Alles weist auf einen vollkommenen Bau und perfekte Funktion hin.

Das geistliche Babylon

Wie ein roter Faden ziehen sich drei Hauptthemen durch die ganze Bibel: Das kosmische Moralgesetz Gottes, mit seiner ewigen Gültigkeit im ganzen Universum, dass den Frieden und soziale Gerechtigkeit garantiert.

Mit, oder lieber ohne Gott?

Seit Menschengedenken glauben Leute an einen oder mehrere Götter. Nach außen war es sichtbar in verschiedenen Gebeten, Gesängen, Feiern, Ritualen und Opferungen. Wie weit es aus dem Herzen kam, war fraglich.